Robotic Process Automation (RPA)

Robotic Process Automation (RPA), also die Software-gestützte Prozessautomatisierung, unterstützt Mitarbeiter bei der Bearbeitung von Routineaufgaben. Grob vereinfacht simulieren die Bots dabei die menschliche Interaktion mit Benutzerschnittstellen von Software-Systemen, indem sie dort Eingaben vornehmen, wo es ein menschlicher Kollege ebenfalls tun würde.

Szenarien

  • In der Buchhaltung kann die Reisekostenabrechnung mit RPA automatisiert werden. Mit der Übernahme von Reisekosten in das Buchungssystem und der Prüfung der Daten auf Vollständigkeit, Konsistenz und Plausibilität.
  • In der Lohnbuchhaltung ermöglicht RPA die Verteilung von Daten in verschiedene Systeme etwa bei der Änderung von Lohnsteuerklassen oder Freibeträgen.
  • Bestellprozesse sind mit RPA ebenfalls automatisierbar.
  • Wir setzen Robotic Process Automation (RPA) auch gerne bei der Integration von Systemen ein. Wir führen bei Ihnen im Unternehmen eine Rechnungsmanagement-Lösung mit ELO ein. Damit für die Erkennung der Rechnungsbelege ein automatischer Datenabgleich mit den Stammdaten aus der ERP stattfinden kann, benötigen wir einen Abgleich mit den Stammdaten. Was aber, wenn die aktuelle ERP keine Schnittstellen-Zugriffe erlaubt? In diesem Fall simulieren wir die Sucheingabe mittel RPA in der eingesetzten ERP-Software ohne einen technischen Zugang zu benötigen.

Erste Schritte

  • Prozessoptimierung
    Vor der Einführung von RPA erfolgt eine Prozessoptimierung, da ansonsten an den falschen Stellen oder fehlerhaft automatisiert wird. Es ist entscheidend, auf der richtigen Grundlage, also auf Basis optimaler Prozesse, zu automatisieren. Sind Prozesse fehlerhaft, werden im schlimmsten Fall diese Fehler noch schneller umgesetzt. Reibungslose Prozesse sind die Basis für den anvisierten Erfolg von RPA-Projekten.
  • Entwicklung RPA-Strategie
    Konkrete Geschäftszenario und die Ziele müssen definiert werden
  • Schulung/Kommunikation Mitarbeiter
    Die Mitarbeiter sollen rechtzeitig ins Boot geholt werden und über die grundsätzlichen Motive für den RPA-Einsatz aufgeklärt werden. Das Wichtigste ist die transparente Kommunikation.

Vier Wege zu besseren Prozessen

  • Datenqualität
    Verbesserung der Abläufe durch Bereinigung von veralteten Datenstämmen. Vollständige, eindeutige und richtige Daten werden durch die zunehmende Automatisierung immer wichtiger.
  • Weiterbildung
    Schulungen und Trainings für Mitarbeiter. Erst mit dem passenden Wissen lassen sich neue Technologien zielgerichtet nutzen.
  • Einsatz von KI/RPA
    Auf Künstliche Intelligenz (KI) basierende Systeme lösen manuelle Prozess ab. So sparen Unternehmen Zeit und reduzieren Fehler.
  • Analyse von Prozessen
    Analysieren und visualisieren von aktuellen Prozessen manchen Optimierungsmöglichkeiten sichtbar.

Unsere Leistungen:

Support
Projektmanagement
Consulting
Softwareentwicklung
Menü